Datenschutz

ibo Akademie GmbH

Im Westpark 8
D – 35435 Wettenberg
T: +49 641 98210-300
F: +49 641 98210-500
training@ibo.de

Vertreten durch: 
Christian Konz, Frank Hartmann
Handelsregister: Amtsgericht Gießen, HRB 9933
USt-ID: DE 327 726 526

ALLGEMEINE HINWEISE

Uns ist der transparente Umgang mit Ihren Nutzerdaten besonders wichtig. Wir, die oben genannte Firma ibo Akademie GmbH, möchten Ihnen mit den folgenden Hinweisen einen Überblick darüber geben, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Onlinepräsenzen besuchen.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Website http://www.ibo.de und unsere Blogseiten (siehe Aufzählung unter Ziff. 4). Spezielle Informationen zum Thema Datenschutz für diesen Blog http://www.prozessfenster-blog.de finden Sie unter Ziffer 4.

GLIEDERUNG

Unsere Datenschutzerklärung ist wie folgt gegliedert:
1. Begriffsbestimmungen
2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen
3. Datenerfassung auf unseren Websites
4. Besondere Datenverarbeitung auf unseren Blog-Seiten

1. BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

Nach dem Vorbild des Art. 4 DSGVO verwenden wir in unserer Datenschutzerklärung folgende Begriffsbestimmungen:

„Personenbezogene Daten“ (Art. 4 Nr. 1 DSGVO) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person („Betroffene Person“) beziehen. Identifizierbar ist eine Person, wenn sie direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, einer Online-Kennung, Standortdaten oder mithilfe von Informationen zu ihren physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identitätsmerkmalen identifiziert werden kann. Die Identifizierbarkeit kann auch mittels einer Verknüpfung von derartigen Informationen oder anderem Zusatzwissen gegeben sein. Auf das Zustandekommen, die Form oder die Verkörperung der Informationen kommt es nicht an (auch Fotos, Video- oder Tonaufnahmen können personenbezogene Daten enthalten).

„Verarbeiten“ (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) ist jeder Vorgang, bei dem mit personenbezogenen Daten umgegangen wird, gleich ob mit oder ohne Hilfe automatisierter (d.h. technikgestützter) Verfahren. Dies umfasst insbesondere das Erheben (d.h. die Beschaffung), das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder sonstige Bereitstellung, den Abgleich, die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von personenbezogenen Daten sowie die Änderung einer Ziel- oder Zweckbestimmung, die einer Datenverarbeitung ursprünglich zugrunde gelegt wurde.

„Verantwortlicher“ (Art. 4 Nr. 7 DSGVO) ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.

„Dritter“ (Art. 4 Nr. 10 DSGVO) ist jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer dem Betroffenen, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten; dazu gehören auch andere konzernangehörige juristische Personen.

„Auftragsverarbeiter“ (Art. 4 Nr. 8 DSGVO) ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen, insbesondere gemäß dessen Weisungen, verarbeitet (z. B. IT-Dienstleister). Im datenschutzrechtlichen Sinne ist ein Auftragsverarbeiter insbesondere kein Dritter.

„Einwilligung“ (Art. 4 Nr. 11 DSGVO) der betroffenen Person bezeichnet jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

„Profiling“ (Art. 4 Nr. 4 DSGVO) ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmt persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

2. ALLGEMEINE HINWEISE UND PFLICHTINFORMATIONEN

a)    Datenerfassung

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?
Die Datenverarbeitung auf unseren Websites erfolgt durch den Websitebetreiber. Weitere Angaben zur verantwortlichen Stelle können Sie dem Impressum entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben. Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs, IP-Adresse, Browsersprache). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Websites betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Wir nutzen Ihre Daten zunächst, um eine fehlerfreie, sichere und benutzerfreundliche Bereitstellung unserer Websites zu gewährleisten und Ihnen eine komfortable Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Zu allen Verarbeitungsvorgängen finden Sie nachfolgend ausführliche Hinweise.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.
Die vorstehenden Angaben dienten Ihnen als Kurzüberblick, kommen wir nun zu den detaillierten Hinweisen:

b)    Datenschutz
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten stellt für uns ein wichtiges Gut dar. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.
Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben.
Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle und zum Datenschutzbeauftragten
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:
ibo Software GmbH
Im Westpark 8
D-35435 Wettenberg
+49 641 98210-700
info@ibo.de

Die ibo Software GmbH hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Seine Kontaktdaten lauten:
Dr. Christian Velten
E-Mail: datenschutz@ibo.de


WIDERRUF IHRER EINWILLIGUNG ZUR DATENVERARBEITUNG

Einzelne Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde


Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht Ihnen als betroffene Person ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist zum Beispiel der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Dies ist in unserem Fall der

Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611-1408 0
www.datenschutz.hessen.de
poststelle@datenschutz.hessen.de

Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

c)    Ihre Rechte als betroffene Person
Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit.
     

WIDERSPRUCHSRECHT GEGEN DIE DATENERHEBUNG IN BESONDEREN FÄLLEN SOWIE GEGEN DIREKTWERBUNG (ART. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, können Sie dieser Datenschutzerklärung entnehmen. Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

d)    Zusammenarbeit mit Dienstleistern
Als Websitebetreiber sind wir auf eine Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern angewiesen. Diese sind z.B. technisch viel besser als wir in der Lage, unsere Website bzw. bestimmte Dienste oder E-Mails zu hosten und abzusichern. Sofern es sich bei solchen externen Dienstleistern um sog. Auftragsverarbeiter im Sinne von Art. 28 DSGVO handelt, habe wir mit diesen einen sog. Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Die Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten wird auch bei der Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern sichergestellt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO iVm Art. 28 DSGVO (Auftragsverarbeitung). Unser berechtigtes Interesse liegt in einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unserer Onlineangebote.

Sofern es sich bei den externen Dienstleistern nicht um eine sog. Auftragsverarbeitung handelt, geben wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich dann an diese weiter, wenn Sie hierfür Ihre Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO erteilt haben oder die Übermittlung für die Durchführung oder Abwicklung eines Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder für die Begründung eines solchen Vertragsverhältnisses auf Ihren Antrag hin erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Übermittlung ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

e)    Widerspruch gegen Werbe-Mails
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Als Betreiber der Seiten behalten wir uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

f)    Allgemeines zur Löschung von personenbezogenen Daten
Die DSGVO gibt in Art. 17 u.a. vor, dass personenbezogene Daten grundsätzlich zu löschen sind, wenn der Zweck der Datenverarbeitung entfallen ist. Die relevanten Löschfristen, d.h., wann wir Ihre personenbezogenen Daten löschen, hängen oft vom Einzelfall ab. Grundsätzlich gilt aber Folgendes:
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.
Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

g)    Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsschluss; Verpflichtung der betroffenen Personen, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung
Wir weisen Sie darauf hin, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Unter Umständen kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen, etwa zur Durchführung eines Vertragsverhältnisses. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit Ihnen nicht geschlossen werden könnte. Sie können sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, der Sie einzelfallbezogen darüber informieren kann, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten in Ihrem Einzelfall hätte.

3.    DATENERFASSUNG AUF UNSERER WEBSITE

a)    Einsatz von Cookies
Welche Cookies setzen wir ein?

Für unseren Internetauftritt nutzen wir sog. Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Internetseiten vom Webserver an Ihren Browser gesandt und von diesem auf Ihrem Endgerät für einen späteren Abruf vorgehalten werden.
Auf unseren Websites verwenden wir folgende Cookies:

Cookies der Webseite http://www.ibo.de

Deaktivieren von Cookies
Ob Cookies gesetzt und abgerufen werden können, können Sie durch die Einstellungen in Ihrem Browser selbst bestimmen. Sie können in Ihrem Browser etwa das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll und Sie um Rückmeldung dazu bittet. Sie können einzelne Cookies blockieren oder löschen. Dies kann aus technischen Gründen jedoch dazu führen, dass einige Funktionen Ihres Internetauftritts beeinträchtigt sind und nicht mehr vollständig funktionieren.

b)    Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien automatisch in Ihrem Browser. Dies sind:
•    Browsertyp, Browserversion und Browsersprache
•    verwendetes Betriebssystem
•    Referrer URL
•    Hostname des zugreifenden Rechners
•    Uhrzeit der Serveranfrage
•    IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen, etwa Ihren Angaben in einem Kontaktformular oder bei einer Registrierung, wird nicht vorgenommen. Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um
•    die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
•    die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie
•    um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereit zu stellen.

Diese pseudonym erhobenen Daten und Informationen werden von uns daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit auf unseren Webpräsenzen zu erhöhen. Unser Ziel ist es, ein optimales Schutzniveau für die von  uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicher zu stellen. Die pseudonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Die Dauer der Speicherung bemisst sich danach, ob die Speicherung für einen der vorstehend genannten Zwecke noch erforderlich ist. Ist dies nicht der Fall, werden die Log-Files nach 60 Tagen gelöscht, sofern keine Rechtsgrundlage für die Speicherung mehr besteht.

Diese Daten werden auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfasst. Als Websitebetreiber besteht unser berechtigtes Interesse in der technisch fehlerfreien Darstellung und Optimierung unserer Website sowie der Sicherstellung einer angemessenen Datensicherheit auf unseren Webpräsenzen und unseren Systemen – dazu müssen die Server-Logfiles aufgezeichnet werden.

c)    Kontaktmöglichkeiten über E-Mail und unser Kontaktformular
Unsere Internetseite enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme mit unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Außerdem bieten wir Ihnen auf unserer Webseite ein Kontaktformular an. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder das Kontaktformular Kontakt mit uns aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogener Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an uns übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern zwischen uns und der betroffenen Person ein Vertragsverhältnis besteht oder auf Antrag der betroffenen Person begründet werden soll. Die freiwilligen Angaben im Kontaktformular erheben wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. In allen anderen Fällen ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt darin, den gesetzlichen Vorschriften zur Angabe einer elektronischen Kontaktmöglichkeit nachzukommen, womit die nachfolgende Datenverarbeitung notwendigerweise verbunden ist.

Die über E-Mail oder das Kontaktformular von uns erfassten Daten und die Kommunikation zur Beantwortung Ihrer Anfrage speichern wir nur solange wie dies für den der Verarbeitung zu Grunde liegenden Zweck erforderlich ist. Die konkrete Speicherdauer kann hier sehr unterschiedlich sein. Sofern auf Ihre Anfrage hin kein Vertragsverhältnis zustande kommt, werden Ihre Daten spätestens nach Ablauf von maximal drei Jahren gelöscht, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage für eine weitere Verarbeitung vorliegt. Besteht zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis oder kommt dieses auf Ihre Anfrage hin zustande, werden die Daten spätestens nach 10 Jahren nach Beendigung des Vertragsverhältnisses gelöscht, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage für die Speicherung mehr besteht.

Beruht die Datenverarbeitung auf einem berechtigten Interesse, werden die Daten gelöscht, wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO Gebrauch machen und keine zwingenden schutzwürdigen Gründe mehr für die Verarbeitung bestehen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die zur Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen dringend, E-Mails ausschließlich verschlüsselt zu übertragen. Bei der Übertragung unverschlüsselter Nachrichten bestehen erhebliche Risiken. Senden Sie uns daher bitte keine sensiblen Daten per unverschlüsselter E-Mail.

d)    SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung
Unsere Seiten nutzen aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

e)    Datenverwendung bei Anmeldung zum E-Mail-Newsletter
Auf unserer Website wird Ihnen die Möglichkeit eingeräumt, den Newsletter unseres Unternehmens zu abonnieren. Welche personenbezogenen Daten bei der Bestellung des Newsletters an uns übermittelt werden, ergibt sich aus der hierzu verwendeten Eingabemaske. Wir informieren unsere Kunden und Geschäftspartner in regelmäßigen Abständen im Wege eines Newsletters über Angebote des Unternehmens. Der Newsletter unseres Unternehmens kann von Ihnen grundsätzlich nur dann empfangen werden, wenn
(1) Sie über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen und
(2) Sie sich für den Newsletterversand registriert haben.


An die von Ihnen erstmalig für den Newsletterversand eingetragene E-Mail-Adresse wird aus rechtlichen Gründen eine Bestätigungsmail im Double-Opt-In-Verfahren versendet. Diese Bestätigungsmail dient der Überprüfung, ob Sie als Inhaber der E-Mail-Adresse den Empfang des Newsletters autorisiert haben.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir ferner die vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse des von Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung verwendeten Computersystems sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung. Die Erhebung dieser Daten ist erforderlich, um den möglichen Missbrauch der E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können, und dient deshalb unserer rechtlichen Absicherung. Die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Versand unseres Newsletters verwendet. Ferner können Abonnenten des Newsletters per E-Mail informiert werden, sofern dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes oder eine diesbezügliche Registrierung erforderlich ist, wie dies im Fall von Änderungen am Newsletterangebot oder bei der Veränderung der technischen Gegebenheiten der Fall sein könnte.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO iVm. der von Ihnen erteilten Einwilligung.

Es erfolgt keine Weitergabe der im Rahmen des Newsletter-Dienstes erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte. Das Abonnement unseres Newsletters kann durch Sie jederzeit gekündigt werden. Die Einwilligung in die Speicherung personenbezogener Daten, die Sie uns für den Newsletterversand erteilt haben, kann jederzeit widerrufen werden. Zum Zwecke des Widerrufs der Einwilligung findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich jederzeit auch direkt auf unserer Website vom Newsletterversand abzumelden oder dies auf andere Weise mitzuteilen. Nach dem Widerruf der Einwilligung werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht, sofern keine anderweitige Rechtsgrundlage für eine weitere Verarbeitung mehr besteht.

f)    Newsletter-Tracking
Unsere Newsletter erhalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Dadurch kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail von Ihnen geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von Ihnen aufgerufen wurden.

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert und ausgewertet, um den Newsletterversand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter Ihren Interessen noch besser anzupassen. Die durch das Zählpixel verarbeiteten Daten werden für die Dauer von [ANZAHL TAGE] Tagen gespeichert. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO iVm. der von Ihnen erteilten Einwilligung.

Diese personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie sind jederzeit berechtigt, die diesbezüglich gesonderte, über das Double-Opt-In-Verfahren abgegebene Einwilligungserklärung zu widerrufen. Nach dem Widerruf werden diese personenbezogenen Daten von uns gelöscht. Eine Abmeldung vom Erhalt des Newsletters deuten wir automatisch als Widerruf.

g)    Anmeldung Kundenportal (mein ibo)
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, auf unserer Webseite ein Nutzerkonto für unsere Online-Angebote anzulegen, um bestimmte Inhalte und Leistungen unserer Online-Angebote zu nutzen.
Welche personenbezogenen Daten dabei an uns übermittelt und gespeichert werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske und den bei der Registrierung zur Verfügung gestellten Informationen. Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung unserer Angebote verwendet. Angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände erhalten Sie per E-Mail. Sie haben jederzeit die Möglichkeit Ihr Nutzerkonto zu kündigen. In diesem Fall werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir nicht aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen zur Aufbewahrung verpflichtet sind.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos speichern wir unter Umständen die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, und dient dem Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung. Rechtsgrundlage für diese Erfassung und Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 60 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

h)    Social Media Links
Unsere Internetpräsenz beinhaltet Verlinkungen zu sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, LinkedIn und Xing. Beim Aufruf der Teile unserer Internetpräsenz, die solche Verlinkungen beinhalten, werden keine personenbezogenen Daten an die Betreiber dieser sozialen Netzwerke übermittelt. Erst, wenn Sie auf den Link klicken und hierdurch das betreffende soziale Netzwerk besuchen, erhält der Betreiber des besuchten Netzwerks Sie betreffende personenbezogene Daten. Nähere Informationen über die beim Besuch eines sozialen Netzwerks erfolgenden Datenverarbeitungen und den hierfür Verantwortlichen i.S.v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO entnehmen Sie bitte der aufgerufenen Webseite des jeweiligen sozialen Netzwerks.

i)    Einsatz von Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Website-Betreiber zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Alternativ zum Browser-Plugin können Sie diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf diese Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie den Link erneut klicken.

Diese Website verwendet Google Analytics mit der Erweiterung „_anonymizeIp()“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Soweit den über Sie erhobenen Daten ein Personenbezug zukommt, wird dieser also sofort ausgeschlossen und die personenbezogenen Daten damit umgehend gelöscht.

Wir nutzen Google Analytics, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten.

Informationen des Drittanbieters: Google Dublin, Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.

Nutzerbedingungen:www.google.com/analytics/terms/de.html

Übersicht zum Datenschutz: www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html
sowie die Datenschutzerklärung: www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Diese Website verwendet Google Analytics zudem für eine geräteübergreifende Analyse von Besucherströmen, die über eine User-ID durchgeführt wird. Sie können in Ihrem Kundenkonto unter „Meine Daten“, „persönliche Daten“ die geräteübergreifende Analyse Ihrer Nutzung deaktivieren.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO iVm. der von Ihnen erteilten Einwilligung. Ihre Einwilligung bezieht sich auch gemäß des Hinweises im Cookie Banner auf die Übermittlung personenbezogener Daten in einen Drittstaat (USA) (Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO). Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass dort nach aktuellem Stand keine geeigneten Datenschutzgarantien und kein angemessenes Datenschutzniveau bestehen. Insbesondere besteht die Möglichkeit eines Zugriffs auf die personenbezogenen Daten durch US-Behörden.

j)    Einsatz von Leading Reports
Auf unserer Website werden mittels Dienstleistungen der LeadingReports GmbH (leadingreports.de) Daten in anonymisierter Form zur Analyse und zur fortlaufenden Verbesserung unseres Webangebotes erhoben und weiterverarbeitet. Dies geschieht durch Nutzung von Cookies oder Local- & Session-Storage. Mittels Analyse der gesammelten und übertragenen Daten können wir das Nutzungsverhalten von Besuchern auf den zur Verfügung gestellten Webseiten darstellen. Die Darstellung bezieht sich insbesondere auf die Analyse der verschiedenen Interessengebiete anhand der Nutzung unserer Webseiten sowie die geografische Herkunft der Besucher.

Die erhobenen Daten werden in aufbereiteter Form ausschließlich uns zur Verfügung gestellt und nicht an Dritte weitergegeben. Ebenso werden diese Daten in keinem Fall für andere Zwecke genutzt oder gar weiterverkauft. Soweit dabei IP-Adressen erfasst werden, werden diese unverzüglich nach Erhebung anonymisiert, indem der letzte Nummernblock gelöscht wird.

Die für die Webanalyse verwendeten Server werden ausschließlich im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland betrieben. Die Erbringung der Dienstleistung von LeadingReports GmbH für uns unterliegt dem deutschen und europäischen Datenschutzrecht und seinen international anerkannt hohen Standards.

Wenn Sie mit der Auswertung Ihrer anonymisierten Nutzungsdaten trotzdem nicht einverstanden sein sollten, klicken Sie bitte auf den untenstehenden Link um der Nutzung Ihrer Daten zu widersprechen. Bitte beachten Sie, dass dies erfolgt, indem ein Cookie oder Local-Storage-Eintrag gesetzt und in diesem eine Information hinterlegt wird, die das Erheben Ihrer anonymisierten Nutzungsdaten unterbindet. Falls Sie Ihre Browser-Cookies löschen oder beim nächsten Besuch einen anderen Browser verwenden, müssen Sie den Link erneut anklicken, um die Auswertung Ihrer anonymisierten Nutzungsdaten zu unterbinden.

Soweit IP-Adressen erhoben werden, werden diese unverzüglich nach Erhebung durch Löschen der letzten Nummernblöcke anonymisiert. Der Datenerhebung und -speicherung durch LeadingReports GmbH für diese Internetseite kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter io.leadingreports.de/exclude-ip widersprochen werden.

k. Einbindung von Google Maps
Diese Seite nutzt über eine API den Kartendienst Google Maps. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, Ihre IP Adresse zu speichern. Diese Informationen werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Der Anbieter dieser Seite hat keinen Einfluss auf diese Datenübertragung.

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google:https://www.google.de/intl/de/policies/privacy

4.    ERGÄNZENDE DATENVERARBEITUNGEN AUF UNSEREN ONLINE-BLOGS

Wir betreiben außerdem die Internet-Blogs
prozessfenster-blog.de
orgaportal-blog.de
blog.ibo.de
produktmanagement-blog.de
business-analyst-blog.de

Im folgenden informieren wir Sie über die besonderen Datenverarbeitungen auf diesen Blog-Seiten in Ergänzung zu den obengenannten Datenschutzhinweisen.

a)    Nutzung von Podlove auf blog.ibo.de
Auf unserer Webseite blog.ibo.de nutzen wir den Podlove Subscribe Button und den Podlove Web Player. Beide Tools werden von keycdn.com (keycdn GDPR-Stellungnahme) ausgeliefert, einer Marke von
proinity LLC, Faerberstrasse 9
CH-8832 Wollerau
Switzerland

Podlove Publisher erfasst Downloadstatistiken. IP-Adressen werden benutzt, um die geographische Verortung zu schätzen (Stadt / Land).
IP-Adressen werden kurzzeitig (bis zu 48 Stunden) als Teil einer Request-ID gespeichert. Das ist notwendig, damit wir die Reichweite unseres Podcast messen können und sehen, welche Podcasts, zu welchen Themen häufig heruntergeladen werden und damit für unsere Nutzer besonders interessant sind.

Um realistische Downloadzahlen zu ermitteln, muss das System erneuten Zugriff auf die gleiche Datei vom selben Nutzer erkennen können. Der einzige verlässliche Weg, dies zu erreichen, ist, die IP-Adresse zusammen mit dem User-Agent zu betrachten. Eine anonymisierte IP-Adresse zu benutzen ist nicht möglich, da dies zu falschen Ergebnissen führen würde. Ein Zugriff auf die gleiche Datei vom selben Nutzer an verschiedenen Tagen kann als separater Download betrachtet werden. Darum genügt es, IP-Adressen lediglich für bis zu 48 Stunden vorzuhalten.

Nach 48 Stunden werden Request-IDs anonymisiert. Dadurch ist es unmöglich, die ursprünglich enthaltene IP-Adresse wiederherzustellen.

Der User-Agent des genutzten Browsers wird auch gespeichert.

Nähere Informationen zu den verarbeiteten Daten und der Art und Weise der Datenverarbeitung durch den Anbieter finden Sie unter:
https://docs.podlove.org/podlove-publisher/reference/download-analytics/

Die Verarbeitung der Daten beruht auf einem berechtigten Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. In den Einstellungen des Plugins sorgen wir dafür, dass im Sinne eines datenschutzfreundlichen Vorgehens, nur diejenigen Daten erhoben werden, die für eine sinnvolle statistische Erfassung der Podcast-Downloads und einer im Hinblick auf den genutzten Browser, das genutzte Betriebssystem und die Nutzungsweise, z.B. Download-Art, optimierten Bereitstellung des Podcast, erforderlich sind.

Das Hosting der Podcasts erfolgt über einen externen Dienstleister. Mit diesem haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen. Die Übermittlung in einen datenschutzrechtlichen Drittstaat (Schweiz) basiert auf dem für die Schweiz existierenden Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission.

b)    Kommentarfunktion
Auf unseren Blog-Seiten haben Sie die Möglichkeit Kommentare zu hinterlassen. Hierzu müssen Sie einen Namen und eine E-Mailadresse angeben. Optional können Sie freiwillig noch zusätzlich die Adresse Ihrer Internetseite angeben. Außerdem wird Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt der Veröffentlichung Ihres Kommentars auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO gespeichert. Dies erfolgt aus Sicherheitsgründen, falls in Kommentaren und Beiträgen die Rechte Dritter verletzt oder widerrechtliche Inhalte hinterlassen werden (Beleidigungen, Verleumdungen, volksverhetzende Inhalte usw.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder unserer Rechtsverteidigung dient.

Bedenken Sie, dass Kommentare und Beiträge für jeden zugänglich sind. Sie sollten Ihre Beiträge vor der Veröffentlichung sorgfältig daraufhin überprüfen, ob sie Angaben

enthalten, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Sie müssen damit rechnen, dass Ihre Beiträge in Suchmaschinen erfasst und auch ohne gezielten Aufruf unseres Angebotes weltweit abrufbar werden. Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

c)    Social Media Funktionen
Auf unseren Blog-Seiten sind verschiedene Social Media Buttons zum Teilen der Inhalte unserer Inhalte über Social Media Angebote eingebunden. Hierfür haben wir die von heise entwickelte Lösung „Shariff“ zur datenschutzkonformen Einbindung von Social Media Buttons im Einsatz. Normalerweise übermitteln die von den Betreibern sozialer Netzwerke angebotenen Plugins für Social Media Buttons übermitteln bereits beim Aufrufen einer Website, auf der sie integriert sind, personenbezogene Daten wie die IP-Adresse oder ganze Cookies und geben so ungefragt genaue Auskunft über Ihr Surfverhalten an die sozialen Dienste weiter. Es kommt dabei auch nicht darauf an, ob Sie bei dem jeweiligen Sozialem Netzwerk eingeloggt oder überhaupt dort Mitglied sind. Durch die Einbindung der „Shariff“-Lösung wird erst dann ein direkter Kontakt zwischen sozialem Netzwerk und Besucher der Website hergestellt, wenn letzterer aktiv auf den Share-Button klickt. Damit verhindert Shariff, dass Sie auf jeder besuchten Seite eine digitale Spur hinterlassen. Weitere Informationen zu „Shariff“ finden Sie unter https://www.heise.de/ct/artikel/Shariff-Social-Media-Buttons-mit-Datenschutz-2467514.html.

Datum der Veröffentlichung: 01.02.2022